Gut Freiham | München

Projekt: Stahlkonstruktionen nach DASt Richtlinie 022 und DIN EN ISO 1461


Mittelalterliches Kulturerbe bewahren und wieder zum Leben erwecken: Mit diesem Ziel erwarb die Edith-Haberland-Wagner Stiftung im Jahr 2014 das Gut Freiham vor den Toren Münchens. Zu dem einzigartigen Ensemble gehört auch die Barockkirche Heilig-Kreuz. Das aus baukonstruktiver Sicht wertvollste Gebäude des 30.000 Quadratmeter großen Areals ist vermutlich der alte Pferdestall neben der Kirche. Als besonders wertvoll gelten der kunstvolle Dachstuhl und die Säulenhalle im Erdgeschoss mit ihren wunderschönen böhmischen Kappen.


Im Zuge der Sanierung ließ die Stiftung, die zur Hälfte der Augustiner-Brauerei gehört, diese kostbare Substanz aufwendig restaurieren. Für die Sanierung der denkmalgeschützten Kutschenhalle lieferte MTS feuerverzinkte Stahlkonstruktionen und baute diese ganz sorgsam „Binder für Binder“ in die historische Bausubstanz ein.


Details

  • Stahlkonstruktionen nach DASt Richtlinie 022 und DIN EN ISO 1461, feuerverzinkt
  • Sorgsamer Einbau der Tragwerke in die historische Bausubstanz
  • Statische Ertüchtigung, Schlosserarbeiten und Glasrahmen

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Kontaktieren Sie uns, wir stehen gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Noch nicht überzeugt?

Hier finden Sie weitere Referenzen um sich einen Überblick über unsere Arbeiten zu verschaffen.

Liebigstraße 8
85301 Schweitenkirchen
mts-stahlbau.de

T 08444 92 460 - 0
F 08444 92 460 - 10
info@mts-stahlbau.de

© 2020 MTS GmbH